Nähkurs für Kinder

Ein Nähkurs für Kinder macht nicht nur Spaß, sondern fördert auch

  • die Feinmotorik

  • die Konzentration und

  • die Kreativität

Außerdem stärkt Nähen das Selbstbewusstsein, denn was ist schöner, als ein selbst gemachtes Kuscheltier oder Kleidungsstück?

Die Fülle an Ideen zum Nähen mit Kindern und Nähanleitungen bzw. Schnittmuster ist groß. Eltern sollten darauf achten, ein erstes Nähprojekte zu wählen, dass zum Alter der Kinder und ihrer Vorerfahrung passt. Oft reicht als erster Schritt aus, dass Kindern den Umgang mit Nadel und Faden lernen. Grundschulkinder sind alt genug, um erste Nähprojekte in Angriff zu nehmen.

Tipps:

  • Nähanleitungen für das Nähen mit Kindern von geo.de

  • Tipps & Tricks für das Nähen mit Kindern vom Snaply Magazin

  • Nähen für und mit Kindern: talu.de

Scheut sich der Nachwuchs vielleicht noch ein wenig vor den piksenden Nadeln, kann das Üben auch erstmals auf dem Papier losgehen. Sie können einfache Linien und erste Kreise oder Wellen auf einem Papier nähen. Das erste Nähprojekt sollte nicht zu schwierig sein, damit die Kleinen ein Erfolgserlebnis haben. Baumwolle eignet sehr gut für die ersten Schritte im Nähen mit Kindern.

Lesezeichen nähen:

Video von Näh Café: https://www.youtube.com/watch?v=3-7-4G-GMi0

FAQ – Häufige Fragen zu Nähkursen für Kinder


Gibt es online ganze Nähkurse für Kinder?


Ja. Auf einigen YouTube-Kanälen gibt es Online-Nähkurse für Kinder, beispielsweise von mommymade:

Video: https://www.youtube.com/watch?v=uQzBGYSkheg

Gibt es Nähmaschinen für Kinder?


Ja. Einige Hersteller haben spezielle Nähmaschinen für Kinder im Angebot. Bei fortgeschrittenen Näher können Eltern dann an den Kauf einer Nähmaschine denken. Einige Kindernähmaschinen nähen auch durch Verfilzen. Gute Nähmaschinen gibt es zum Beispiel bei Amazon (Werbung)